In der vergangenen Woche hatten wir bei MADEKIND einen Workshop zur Supplychain, für alle unsere Mitarbeiter. 

In diesem Seminar haben wir uns intensiv mit unseren Produktionsabläufen beschäftigt und uns Fragen zur derzeitigen Kundenkommunikation und Produktanalyse gestellt.

Für uns war einer der wichtigsten Aspekte unsere Qualität. Vor allem Farbechtheit, besondere Materialien und hochwertige Verarbeitung sind Kriterien, die wir Euch mit gutem Gewissen garantieren möchten. Aus diesem Grund nehmen wir uns für dieses Jahr ein Update unseres Grundbausteins vor. Wir möchten uns alle unsere Bestseller und Basics einzeln vornehmen, analysieren und verbessern, um ein gestärktes Fundament für neue, kreative und einzigartige Ideen zu schaffen. Das wird einige Zeit und Mühe in Anspruch nehmen, aber es wird es Wert sein und viele kleine Fallen aufheben. 

Bisher haben wir für unsere Designs mit einfachen Skizzen gearbeitet, was wir jetzt ändern wollen, denn uns ist aufgefallen, dass bei der Übermittlung nach Nepal und den anderen Ländern, viel Freiraum für Abweichungen entstanden ist. Als Alternative möchten wir auf ein digitales Schnittprogramm umsteigen, damit wir lückenlos mit den Manufakturen kommunizieren können. Und als weiteres Extra haben wir Zuwachs in unserem Team bekommen. 

Letztendlich möchten wir Euch eine Freude machen und das, so nachhaltig wie möglich. Aber wir sind nicht perfekt und müssen auch noch einiges lernen. Wir probieren verschiedene Alternativen aus und stöbern weiterhin nach neuen Ideen, um unseren absoluten Müllverbrauch so gering wie möglich zu halten. Und wenn ein Artikel doch zurückkommen sollte, möchten wir alle Ressourcen bestmöglich wieder nutzen. 

Um den Hintergrund der Retoure verstehen zu können, ist es wichtig zu wissen, warum Ihr Euch dagegen entschieden habt. Je detaillierter, desto besser. Dafür haben wir uns Alternativen für unsere Retourenscheine überlegt, die wir im Laufe des Jahres ausprobieren. Zum Ende, vergleichen wir dann Eure Rückmeldungen. Und das steigert die Kundenkommunikation, worauf wir angewiesen sind. 

Zum Beispiel möchten wir unsere Größen, nach Euren Wünschen anpassen. Ob 1/2/3, A/B/C oder OneSize statt S/M/L/XL, im Grunde möchten wir nur einsichtig, transparent und neutral für Euch sein. Und Ihr könnt Euch in allen Punkten gerne mit Ideen und wünschen einbringen – In Zukunft vielleicht sogar vor Ort.

Durch den Workshop haben wir einen guten Einblick in MADEKINDs aktuellen Stand bekommen.

Nicht nur unsere Qualität und Kommunikation bekommen eine Überholung, denn es gehört mehr zu einem glücklichen Produkt. Eine erfolgreiche Produktion birgt viele kleine Zwischenschritte und auch die müssen wir uns genau anschauen. 

Dafür fliegen Sunny (Produktmanagement), Mia (Foto, Design & Kommunikation), Mali (Schnitt & Design) und Ina (Coach & Interkulturalistin) in zwei Wochen nach Nepal. Sie arbeiten im direkten Kontakt mit den Schneiderinnen und schauen sich die Konditionen der Manufakturen an. Fehlendes soll für eine gute Arbeitsatmosphäre ergänzt und die Familien unterstützt werden. Wir sind schon sehr gespannt, was die Vier uns bei der Rückkehr erzählen werden. 

AUTORIN: SOARY STÉPHAN-ROBERT (Praktikantin)